live und mittendrin ;)

Lebensmittelverteilung „casa por casa“
Die Kommunen sollen sich nun um „gerechte“ Lebensmittelverteilungen kümmern ( nach dem die Schlangen vor den Geschäften immer länger wurden und ca 70% der erstandenen Waren – speziell Grundnahrungsmittel und Chemieartikel zu subventionierten Preisen – auf dem Schwarzmarkt zu horrenden Preisen weiter verkauft wurden / werden ) …
So führte man auch in unserem Ort eine Zählung durch , casa por casa , von Haus zu Haus .
Man musste angeben wie viele Personen in einem Haus leben , wie alt , die Art der Beschäftigung ( Rentner , Kind , Hausfrau etc ) wer ein Einkommen hat usw , usw
Gesagt , getan …
Warten auf die versprochenen Lebensmittel-Beutel
Gestern kam man vorab kassieren , für hiesige Verhältnisse schon mal ganz schön happig – und – nicht jeder hat mal so eben diese Menge und dazu noch in bar , im Haus . Als Beleg , dass wir bezahlt haben , erhielten wir einen kleinen Zettel ( in Briefmarkengröße ) …. diesen sollen wir am Samstag irgendwo – irgendwann ( so richtig wissen tut es noch keiner ;) ) gegen den Lebensmittel-Beutel eintauschen

( von wegen von „Haus zu Haus“-Verteilung  !! )